Was sein darf, kann sich wandeln!

Das ist jetzt Antiwerbung!
Sowas wird nicht erzählt, auch wenn es jeder längst weiß... !

Wenn du zu mir kommst und aus meinem Angebot schöpfst, wird das Leben wahrscheinlich weiterhin immer wieder mal furchtbar unerträglich sein.

Du wirst zeitweise anstehen, vielleicht depressiv sein oder so unrund, dass du nur mehr auszucken kannst, dich machtlos und ausgeliefert fühlen… am Ende halt!

Ich habe die Erfahrung des furchtbaren Lebens in den letzten Wochen wieder einmal gemacht, so wie viele von uns in diesem Sommer.

Ich habe mich gewehrt und mich gar nicht gemocht.

 

Bei einer Clearingwanderung im strömenden Regen der Donau entlang, mit der Intention Klarheit in meinen bedrängten Seelenzustand zu bringen, kam folgender Satz zu mir:

 

„Auch das ist Teil des Menschseins!“

Anstehen, nicht weiterwissen, elendiglich müde sein, wütend, selbsthassig, … ist Teil dessen, was wir hier erfahren können!

 

Eh klar! Banal einfach und wahr! Das habe ich dann ok gefunden.

 

Hat dieser furchtbare Teil des Mensch-Seins Platz?

Da ist er! Zunehmend sichtbar!

 

Die meisten Menschen (und damit die Gesellschaft) sind im ständigen Kampfmodus dagegen. Das Leben bzw. unser Empfinden dem Leben gegenüber, kann genau das sein, was keiner will. Und es wird viel Geld und Macht abgegeben, um dieses Empfinden zu eliminieren!

Fühlst du dich falsch?

Erzählen dir innere oder äußere Stimmen, spirituelle oder familiäre Glaubensätze, dass du ES, das Leben, dich selbst, das Glück… nicht hinbekommst, weil es dir schlecht geht?

Dauerstress im Richten, Themen anschauen, Loslassen, Ändern-wollen, Positivdenken, Dran-arbeiten … Weil, wenn wir alles richtig machen würden, wären wir glücklich, gesund, erfolgreich, erleuchtet, existenzgesichert…such´ dir aus, was deines ist.

Das Furchtbare wird zum Dauerzustand, wenn wir es permanent zu kontrollieren versuchen.

 

Wenn das Fürchterliche, in welcher Form es sich für auch für dich offenbart, Teil des Mensch-Seins und der menschlichen Erfahrungsmöglichkeit ist, wird es, wie viele andere Erfahrungsmöglichkeiten, eben auch da sein!

 

Versteh mich bitte nicht falsch, du musst das Furchtbare nicht mögen!

Es ist da, du kämpfst dagegen, du magst es nicht, vielleicht hast du darin auch schon resigniert! Dem Raum und Ausdruck zu geben, führt in die Transformation! Das ist etwas anderes, als es Ändern! Mit der Transformation kommt das Neue, Kreative, zuvor Unvorstellbare.

Es ist ein Mysterium und eine Realität, dass Transformation leichter geschieht, ja oft erst in seiner ganzen Tiefe möglich ist, wenn sie in Liebe begleitet wird.

 

Was sein darf, kann sich verwandeln!

Das ist das größte Transformationspotential das wir haben!

Hast du Räume und Zeiten, dich deinem Furchtbaren zuzuwenden, es auszudrücken und damit zu transformieren?

Gibt es Menschen, denen du dich damit zumuten kannst und traust?

 

Ich biete dir keine Erlösung und auch wenig Lösungen.

Die findest du sowieso in dir selbst, wenn das ganze Leben fließen kann!!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0